Riesenslalom Männer Sölden Frauen Alexis

Riesenslalom von Sölden: Leitinger überrascht im ersten Lauf

Sportschau
0

Der erste Durchgang der Männer beim Riesenslalom in Sölden verspricht enorme Spannung für das Finale - dabei überraschte ein Österreicher die Weltelite.

Ein Rennen wir gemalt: Wieder präsentiert sich der Rettenbachferner von Sölden bei strahlendem Sonnenschein, was die Top-Athleten voll ausgenutzt haben: In einem stärker als gestern bei den Frauen drehendem Kurs fuhr die Elite im alpinen Skisport enorm aggressiv und lieferte sich ein Wimpernschlagfinale - mit Robert Leitinger an der Spitze.

Der Österreicher überraschte mit Startnummer 18 die komplette Weltelite. Die hervorragenden Bedingungen machten es möglich: Vor allem im Zielhang konnte der 30-Jährige durch sein Skigefühl Zeit herausholen und liegt am Ende knapp zwei Zehntel vor der Konkurrenz - eine echte Ansage zum Weltcupauftakt und für den zweiten Durchgang.

Hinter dem Österreicher trennen die nächsten vier Athleten - mit dem Franzosen Mathieu Faivre, dem Schweizer Marco Odermatt, dem Slowenen Zan Kranjec und dem Schweizer Gino Caviezel -nur 16 Hundertstel. Auch der beste Allrounder der letzten Saison, Altmeister Alexis Pinturault liegt als Sechster (+0.57) durchaus in Schlagdistanz.

Und auch beim Deutschen Skiverband gibt es strahlende Gesichter: Mit den Startnummern 17 und 18 starteten Alexander Schmid und Stefan Luitz vor allem in den ersten Toren enorm aggessiv mit Zwischenbestzeiten.

Während Luitz im unteren Abschnitt allerdings ein bisschen die Kräfte ausgingen (Platz 15) - immer wieder verschlug es ihm leicht die Ski - spielte Schmid im flacheren Zielhang seine Gleitfähigkeiten aus und liegt nach dem ersten Durchgang auf einem hervorragenden siebten Rang (+0.67).

Der frühe Weltcup-Auftakt in Sölden soll Lust auf die kommende Saison machen, bei traumhaften Bedingungen auf dem Rettenbachferner gelang das auch. Doch es gibt seit Jahren auch Kritik. "Es stellt sich wieder die gleiche Frage: Muss es denn wirklich sein, dass man so früh in eine Weltcup-Saison startet? Reicht nicht auch einen Monat später?", sagte Sportschau-Experte Felix Neureuther zuletzt.

Die Männer gehen um 13:30 Uhr zum großen Finale zurück auf die Piste. Das Sportschau-Team um Felix Neureuther, Markus Othmer und Bernd Schmelzer empfängt sie ab 13:15 Uhr live im Ersten.



Quelle: Sportschau



Sport Community

sport community

Werde kostenlos Mitglied im Sport Forum

Diskussionen mit Fans zu allen Sportarten und News

Wir freuen uns auf deine Beiträge!

jetzt Anmelden!

Foren und News

Alle Sportarten und mehr