R. Kubica

Das Kubica-Comeback in Barcelona

11.05.2018, 14:15 Kicker.de

Das Kubica-Comeback in Barcelona Mehr als sieben Jahre ist es her. Am Freitag absolvierte Robert Kubica zum ersten Mal seit Ende 2010 wieder ein Freies Training der Formel 1 auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya. Dort, wo er vor seinem schweren Rallye-Crash Testbester gewesen war. Ein Unfall, der die Karriere des mittlerweile 33 Jahre alten Polen entscheidend einbremste - aber nicht stoppte.


Mit Rosbergs Hilfe: Kubica "auf Hamiltons Level"

28.11.2017, 13:53 Kicker.de

Mit Rosbergs Hilfe: Kubica "auf Hamiltons Level" Mit Rückendeckung von Berater Nico Rosberg absolviert Robert Kubica die letzten Tests vor dem sich anbahnenden Formel-1-Comeback. Ein Vertrag bei Williams scheint ganz nah.


Rosberg wird Kubica-Berater

15.09.2017, 10:09 Kicker.de

Rosberg wird Kubica-Berater Der zurückgetretene Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg gehört künftig zum Berater-Team des Rennfahrers Robert Kubica. Das bestätigte sein Sprecher Georg Nolte am Freitag der dpa. Rosberg teilt sich die Aufgaben mit dem bisherigen Manager des Polen, Alessandro Alunni Bravi.


"Forza Robert": Kubica bei Formel-1-Tests wieder zurück

02.08.2017, 20:18 Kicker.de

"Kubica Day" in Ungarn. Der 2011 bei einem Rallye-Unfall schwer verletzte Pole ist zurück. Sechs Jahre nach seinem schlimmen Crash sitzt er wieder in einem aktuellen Formel-1-Auto. Kubica testet - und nährt Hoffnungen auf ein Comeback. Nicht alles läuft glatt.


Kubicas Comeback naht: Test im aktuellen Renault

24.07.2017, 11:20 Kicker.de

Kubicas Comeback naht: Test im aktuellen Renault Rennfahrer Robert Kubica darf auf dem Weg zu einem möglichen Formel-1-Comeback nun auch den aktuellen Renault-Boliden testen. Der Pole, der 2011 bei einem Rallye-Unfall schwere Hand- und Beinverletzungen erlitten hatte, werde am 2. August den RS17 bei den offiziellen Testfahrten auf dem Hungaroring nahe Budapest steuern, teilte das Team am Montag mit.


Kubica bleibt das Verletzungspech treu

11.01.2012, 21:35 Kicker.de

Kubica bleibt das Verletzungspech treu Schwerer Rückschlag für Robert Kubica. Der Pole verletzte sich fast ein Jahr nach seinem schweren Rallye-Unfall beim Spazierengehen erneut schwer am rechten Bein und muss daher sein Comeback in der Formel 1 abermals auf die lange Bank schieben. Eine genaue Diagnose ist noch nicht bekannt.


Kubica: Nie mehr Formel 1?

25.05.2011, 18:56 Kicker.de

Kubica: Nie mehr Formel 1? Robert Kubica wird in diesem Jahr kein Formel-1-Rennen mehr fahren. Gerard Lopez schloss eine Rückkehr 2011 am Mittwoch definitiv aus: "Das ist absolut unmöglich", prognostizierte der Renault-Teambesitzer. Damit wird Nick Heidfeld, der den Platz des Polen nach dessen Unfall eingenommen hatte, auch die restliche Saison über im Cockpit des Lotus-Renault-Teams sitzen.


Robert Kubica verlässt die Klinik

24.04.2011, 15:15 Kicker.de

Robert Kubica verlässt die Klinik Lotus-Renault-Pilot Robert Kubica hat elf Wochen nach seinem Unfall bei einer Rallye in Italien das Krankenhaus im italienischen Pietra Ligure wieder verlassen. Der Zustand des Polen sei gut und Kubica werde "nun mit einer neuen Phase der Rehabilitation außerhalb des Krankenhauses beginnen", teilte das Santa Corona Hospital am Osterwochenende mit.


Ceccarelli: "Kubica macht Fortschritte"

10.03.2011, 15:13 Kicker.de

Ceccarelli: "Kubica macht Fortschritte" Der Formel-1 Fahrer Robert Kubica befindet sich auf dem Wege der Besserung. Noch vor gut einem Monat war der Pole bei einer Rallye stark verunglückt und hatte sich zahlreiche Arm- und Beinbrüche zugezogen. Außerdem hatte er schwere Schnitte und Frakturen in der rechten Hand - es wurde sogar über eine Amputation nachgedacht.


Kubica: Prognose frühestens in sechs Monaten

07.02.2011, 11:30 Kicker.de

Kubica: Prognose frühestens in sechs Monaten Robert Kubica liegt weiterhin im künstlichen Koma. Der polnische Formel-1-Pilot war am Sonntag bei einer Rallye in Italien schwer verunglückt und musste über sieben Stunden operiert werden. Das teilte sein Arbeitgeber Renault am frühen Montagmorgen mit. "Es war ein sehr schwieriger Eingriff", sagte Professor Mario Igor Rossello, der Chefarzt der San-Paolo-Klinik in Savona. Eine verlässliche Prognose über den Heilungsverlauf sei erst in sechs Monaten möglich.


Seiten: 1

Sport Community

sport community

Werde kostenlos Mitglied im Sport Forum

Diskussionen mit Fans zu allen Sportarten und News

Wir freuen uns auf deine Beiträge!

jetzt Anmelden!

Foren und News

Alle Sportarten und mehr